Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Jugendliche mit gestohlenem Kleinbus auf Spritztour in Saarlouis

  04.04.2022 | 09:22 Uhr

Zwei Jugendliche haben mit dem Kleinbus ihrer Jugendhilfeeinrichtung am späten Sonntagabend eine Spritztour unternommen. Auf der Autobahn konnte die Polizei die beiden stoppen.

Die Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als sie am Sonntag gegen 22.45 Uhr an der A620 bei Saarlouis einen Kleinbus kontrollierten, den sie zuvor von der Autobahn gelotst hatten. Am Steuer saß ein 15-Jähriger, auf dem Beifahrersitz ein 14 Jahre alter Jugendlicher.

Kleinbus gehört Jugendhilfeeinrichtung

Beide wohnen derzeit in einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Wadgassen. Auf noch unbekannte Art waren sie an den Schlüssel eines Kleinbusses der Einrichtung herangekommen und hatten damit eine Spritztour gestartet. Zuerst ging es damit zu einem Fast-Food-Restaurant.

Anschließend befuhr der 15-Jährige Fahrer eine Einbahnstraße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, sodass ein entgegenkommender 28 Jahre alter Autofahrer aus dem Kreis Saarlouis ausweichen musste. Der Mann informierte die Polizei.

Von der Autobahn gelotst

Die beiden Jugendlichen setzten ihre Fahrt über die A620 in Richtung Luxemburg fort. Mehrere Streifenwagen konnten sie schließlich von der Autobahn lotsen.

Auf der Polizeidienststelle in Saarlouis wurden die beiden Jugendlichen nach einem "eindringlichen Gespräch" in die Obhut eines Verantwortlichen der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung übergeben. Mehrere Ermittlungsverfahren laufen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 04.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja