Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Drei Jugendliche gefährden Straßenverkehr

  07.06.2020 | 17:05 Uhr

Am Samstagabend haben Jugendliche im Homburger Stadtteil Erbach mehrfach den Straßenverkehr behindert. Wie die Polizei mitteilte wurde dabei aber glücklicherweise niemand verletzt.

Nach Polizeiangaben waren drei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren mit ihren Fahrrädern so auf der Straße unterwegs, dass sie entgegenkommende Autofahrer zum Ausweichen zwangen. Desweiteren hätten sie mehrere Autofahrer an einer Bundesstraße zwischen Homburg und Bexbach irritiert, indem sie immer wieder antäuschten, die Straße zu betreten.

Verletzt wurde niemand, das Verhalten der Jugendlichen hätte aber zu schwerwiegenden Unfällen führen können, teilte die Polizei mit. Gegen die Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja