150 Jahre Bahnhofstraße, aktuelle Ansicht (Foto: LHS)

Saarbrücker Bahnhofstraße feiert 150-jähriges Jubiläum

Kevin Buchholz   02.11.2018 | 21:16 Uhr

Zum Abschluss der Sanierungsarbeiten ist am Freitag das 150-jährige Jubiläum der Saarbrücker Bahnhofstraße gefeiert worden, das eigentlich schon 2014 anstand. Noch bis Sonntag gibt es bei rund 40 Händlern spezielle Angebote und Veranstaltungen. Das Motto lautet: „Unsere neue Bahnhofstraße. 150 Jahre – Fit für die Zukunft“.

Kreative Händler in der Bahnhofstraße
Audio [SR 3, (c) SR 3 Steffani Balle, 02.11.2018, Länge: 02:11 Min.]
Kreative Händler in der Bahnhofstraße

Im Jahr 1852 wurde der Saarbrücker Bahnhof eröffnet und mit den Bauarbeiten für die Bahnhofsstraße begonnen. Sie wurde gebaut, um den Bahnhof mit dem St. Johanner Markt zu verbinden. 1864 waren die Baumaßnahmen fast vollständig abgeschlossen und sie erhielt ihren Namen.

In der NS-Zeit wurde die Straße in Adolf-Hitler-Straße umbenannt, später wurde sie im Krieg zerstört. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die heute meistbesuchte Einkaufsstraße des Saarlandes wieder aufgebaut.

Bildergalerie

Erneuerung kostet 3,7 Millionen Euro

Im Sommer 2016 startete dann die Sanierung der Bahnhofstraße. Die Oberflächen und die Möblierung der Straße wurden erneuert. Zuvor hatten die Saarbrücker Stadtwerke von 2013 bis 2015 das Leitungsnetz restauriert. Die restlichen Schadstellen werden im Frühjahr 2019 bearbeitet, sobald es die Witterung zulässt. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich laut der Stadt auf 3,7 Millionen Euro. Das Land unterstützt die Sanierung mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau-West.

Bei den Feierlichkeiten zum Jubiläum werden Live-Musik, Kinderprogramm, eine Frühschoppen-Talkrunde sowie Gewinnspiele und Rabatt-Aktionen angeboten. Historische Kinderkarussells und Fahrgeschäfte sowie die Beleuchtung von Lichtkünstlern runden das Programm ab. Am verkaufsoffenen Sonntag öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr. 

Eigentliches Jubiläumsjahr der Bahnhofstraße war bereits 2014. Die fällige Feier wurde jedoch wegen der damals noch bestehenden Baustelle verschoben.

Über dieses Thema wurde auch in der Rundschau vom 02.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen