Ein Polizeibeamter zeigt Handschellen. (Foto: dpa/Boris Roessler)

IS-Rückkehrerinnen aus Idar-Oberstein festgenommen

  31.03.2022 | 12:58 Uhr

Zwei mutmaßliche IS-Rückkehrerinnen aus Idar-Oberstein sind am Frankfurter Flughafen verhaftet worden. Ob zwischen den beiden Frauen aufgrund des gemeinsamen ursprünglichen Wohnortes eine Verbindung besteht, ist unklar.

Die beiden festgenommenen Frauen seien am Mittwoch im Rahmen einer größeren Rückholaktion aus Syrien in die Bundesrepublik zurückgeführt worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz am Donnerstag mit. Einer 27 Jahre alten deutschen Staatsangehörigen wirft die Ermittlungsbehörde die Mitgliedschaft in einer ausländischen Terrororganisation und einen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vor.

Vorwurf der Misshandlung

Gegen die zweite Beschuldigte stehen weitere Vorwürfe im Raum, unter anderem soll sie mit ihrem damaligen Mann eine jesidische Sklavin misshandelt und Ehen zwischen Dschihadisten und IS-Anhängerinnen angebahnt haben. Ob zwischen den beiden Frauen aufgrund des gemeinsamen ursprünglichen Wohnortes eine Beziehung bestanden habe, sei bislang noch unklar, teilte der Koblenzer Generalstaatsanwalt mit.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 31.02.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja