Manfred Klasen im SR 2 Studio (Foto: Martin Breher / SR)

"Die Armut hat sich weiter verfestigt"

  03.09.2022 | 14:04 Uhr

Armen Menschen eine Stimme geben: Das ist seit 20 Jahren die Aufgabe der Saarländischen Armutskonferenz. Seither habe sich die Armut in der Gesellschaft unter anderem durch Hartz IV weiter verfestigt. Was man dagegen tun kann, erzählt Geschäftsführer Manfred Klasen im SR-Interview.

Die Saarländische Armutskonferenz (SAK) feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. Seither hat sich einiges getan. Hartz IV bestimme das Leben von vielen Menschen, die einmal hereingeraten nicht mehr herauskommen würden, sagt SAK-Geschäftsführer Manfred Klasen im SR-Interview.

Das sei früher ein bisschen anders gewesen, aber heute verfestige sich die Armut stärker. "Wir haben über 80 Prozent Menschen bei der Jobverwaltung, die sogenannte Bestandskunden sind, das heißt sie werden nicht mehr in den allgemeinen Arbeitsmarkt überführt werden", erklärt Klasen.

SAK-Geschäftsführer Manfred Klasen: "Wir bräuchten einen Regelsatz von mindestens 678 Euro"
Audio [SR 2, (c) SR, 02.09.2022, Länge: 05:43 Min.]
SAK-Geschäftsführer Manfred Klasen: "Wir bräuchten einen Regelsatz von mindestens 678 Euro"

Höherer Regelsatz gefordert

Um den Betroffenen zu helfen, müsse unter anderem der Hartz-IV-Satz erhöht werden. "Wir bräuchten einen Regelsatz von mindestens 678 Euro", sagte Klasen. Derzeit liegt der Regelsatz für Alleinstehende bei 449 Euro.

Außerdem plädiert er für einen "dritten Arbeitsmarkt", in dem die Menschen dauerhaft in Arbeitsverhältnissen untergebracht werden könnten statt kurzfristige Maßnahmen zu durchlaufen.

Festakt am Freitag

Die Saarländische Armutskonferenz hat ihr Jubiläum am Freitagabend mit einem Festakt gefeiert. Dabei wurde auch der langjährige Vorsitzende Wolfgang Edlinger gewürdigt, der den Vorsitz erst Ende des vergangenen Jahres abgegeben hat.

Festakt zur Armutskonferenz
Audio [SR 3, Anke Schaefer, 03.09.2022, Länge: 03:37 Min.]
Festakt zur Armutskonferenz


Mehr zum Thema

Treffen mit Sozialminister Jung
Armutskonferenz in Sorge wegen Winter

Über dieses Thema hat auch die Sendung "Der Morgen" auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja