In der Tiefgarage unter der Ingobertushalle in St. Ingbert brennt am Abend des 27.01.2021 ein Pkw. (Foto: Florian Jung/Feuerwehr St. Ingbert)

Ingobertushalle bleibt auf unbestimmte Zeit gesperrt

  17.03.2022 | 14:07 Uhr

Knapp zwei Monate nach dem Brand in der Tiefgarage bleibt die Ingobertushalle in St. Ingbert auf unbestimmte Zeit gesperrt. Das teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Der Schul- und Vereinssport soll in Ausweichhallen stattfinden.

Auch zwei Monate nach dem Brand in der Ingobertushalle in St. Ingbert bleibt die Halle weiter geschlossen – und zwar bis auf unbestimmte Zeit. Nach Angaben der Stadtverwaltung sei die Lüftungsanlage im Gebäude aufgrund des Brandrauchs noch immer nicht nutzbar.

Sanierungsende unklar

„Bis zur vollständigen Brandschadensanierung, die mehrere Monate dauern wird, bleibt die Halle gesperrt. Wann die Sanierung abgeschlossen ist, kann derzeit nicht gesagt werden“, heißt es in der Mitteilung. Der Schul- und Vereinssport soll in Ausweichhallen stattfinden.

Ende Januar war in der Tiefgarage der Halle ein Pkw in Brand geraten und hatte einen hohen sechsstelligen Sachschaden angerichtet. Die genaue Höhe ermittelt derzeit ein Versicherungsgutachter.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja