Der rote Infobus der bundesweiten Initiative „Herzenssache Lebenszeit“  (Foto: Klinikum Saarbrücken)

Infobus klärt über Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf

  22.07.2019 | 06:42 Uhr

Das Klinikum Saarbrücken und die IKK Südwest engagieren sich gemeinsam für die Prävention von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Rahmen der Initiative „Herzenssache Lebenszeit“ wird deshalb heute vor der Saarbrücker Europagalerie ein Infobus gastieren.

Infobus klärt über Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf
Audio [SR 3, Magnus Neuschwander, 22.07.2019, Länge: 00:57 Min.]
Infobus klärt über Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf

Interessierte können in dem Infobus Blutdruck, Blutzucker- und Cholesterinwerte messen, Informationsmaterialien sollen für zusätzliche Aufklärung über Risikofaktoren sorgen. Außerdem gibt der Bus Gelegenheit, sich umfassend über Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt sowie über die Gefahren und vor allem die Verhinderung von Diabetes mellitus zu informieren.

Experten beraten vor Ort

Im direkten Gespräch mit Experten können Fragen gestellt werden und das persönliche Risiko für Diabetes, Schlaganfall sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen getestet werden, teilte die Klinik mit. Die Oberärztin der Neurologie, eine Ernährungsberaterin sowie eine auf Schlaganfall spezialisierte Pflegekraft werden vor Ort als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

"Vor dem Hintergrund der ansteigenden Erkrankungszahlen sowie dem erheblichen Risiko für Folgeerkrankungen ist leicht erkennbar, dass eine gezielte Aufklärung über die Zusammenhänge zwischen Diabetes und Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Herzinsuffizienz dringend notwendig ist", erklärt die Klinik.

Der Infobus wird heute vor der Saarbrücker Euopagalerie halten. Interessierte können sich von 10.00 bis 16.00 Uhr an die Experten vor Ort wenden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 22.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen