Ein Glas wird mit Trinkwasser aus einem Wasserhahn gefüllt. (Foto: picture alliance / Roland Weihrauch/dpa)

Trinkwasser in Tholey wird gechlort

  02.11.2018 | 18:33 Uhr

Weil bei Wasserproben in Tholey coliforme Keime gefunden wurden, wird dort seit Dienstag vergangener Woche das Trinkwasser gechlort. Das bestätigte der technische Leiter des lokalen Wasserversorgers WVW St. Wendel, Günter Schnur, dem SR auf Anfrage.

Die Ursache für die Verunreinigung sei unklar. Die Suche danach könne sich schwierig gestalten, weil sie auch von einem der 950 Hausanschlüsse in Tholey ausgehen könne, sagte Schnur. Laut Wasserversorger kann das gechlorte Wasser uneingeschränkt genutzt werden. Es müsse nicht abgekocht werden.

Bereits vor vier Wochen war das Wasser wegen Keimbefalls gechlort worden. Laut Wasserversorger wurden am Freitag erneut Proben gezogen. Die Ergebnisse sollen am Montag vorliegen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 02.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen