Corona-Impfung im Impfzentrum Saarbrücken (Foto: SR/Simin Sadeghi)

Impfzentren im Saarland haben Arbeit aufgenommen

Simin Sadeghi / Onlinefassung: Anne Staut   28.12.2020 | 11:27 Uhr

In den drei saarländischen Impfzentren haben die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Die Termine sind bereits ausgebucht. Wenn mehr Impfstoff zur Verfügung steht, sollen neue Termine vergeben werden.

Im Saarbrücker Impfzentrum wird am Montagmorgen eine Person nach der anderen geimpft, jeden Schritt begleitet extra geschultes medizinisches Personal. Allerdings arbeiten das Zentrum in Saarbrücken und auch die anderen weit unter ihrer Kapazität.

Impfzentren im Saarland nehmen Arbeit auf
Video [SR.de, (c) SR/ Felix Schneider, 28.12.2020, Länge: 01:50 Min.]
Impfzentren im Saarland nehmen Arbeit auf

Insgesamt können an den drei Standorten in Saarbrücken, Saarlouis und Neunkirchen bis zu 4000 Menschen täglich geimpft werden. Weil aber noch nicht genug Impfstoff vorhanden ist, werden zu Beginn in Saarbrücken 200, in Saarlouis und Neunkirchen jeweils 100 Menschen die erste Injektion des Corona-Impfstoffes erhalten.

Bis zu 27.000 Impfungen bis Ende Januar

SR 3 Gumo-Mobil: Rundgang im Impfzentrum
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 28.12.2020, Länge: 08:06 Min.]
SR 3 Gumo-Mobil: Rundgang im Impfzentrum

Der Plan für diese Woche sieht täglich insgesamt 400 Impfdosen für die drei Zentren vor. Zusätzlich fahren jeden Tag mobile Teams mit weiteren 500 Impfdosen in die saarländischen Alten- und Pflegeheime. Laut Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) sollen bis Ende Januar 27.000 Impftermine durchgeführt werden.

Der Impfstart in Saarlouis
Audio [SR 3, Steffani Balle, 28.12.2020, Länge: 03:08 Min.]
Der Impfstart in Saarlouis

Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung stehe, werde man auch mehr impfen, noch vor Jahresende soll eine weitere Lieferung eintreffen. Nur wer einen Termin hat, kann in den drei Impfzentren geimpft werden. Die Termine sind bereits ausgebucht. Wann neue vergeben werden, ist noch nicht bekannt.

Zum Impfstart im Saarland warb Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) für den Impfstoff: "Er ist durch ein ordentliches Zulassungsverfahren bei der Europäischen Kommission gegangen." Es handele sich nicht um eine Notfallzulassung, sondern ein sicheres Verfahren. Er selbst werde sich impfen lassen, sobald er an der Reihe sei.

Impfstart in Neunkirchen

Mobile Impfungen starteten am Sonntag

Anspruch auf eine Impfung haben zuerst alle über 80-Jährigen sowie Mitarbeiter und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, außerdem Menschen, die im Rettungsdienst, in Notaufnahmen, Intensivstationen, der Onkologie und der Transplantationsmedizin arbeiten.

Am Sonntag waren bereits 200 Bewohner und Beschäftigte in vier saarländischen Seniorenheimen geimpft worden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.12.2020 berichtet.

Impfungen im Saarland
Fragen und Antworten zur Corona-Impfung
Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja