Studierende der Wirtschafts-Wissenschaften sitzen unter Wahrung der Abstandsregel in einem Hörsaal und warten auf den Beginn ihrer Klausur (Foto: picture alliance/dpa | Uwe Zucchi)

Land plant Impfkampagne für Studierende

  29.06.2021 | 18:25 Uhr

Im Saarland soll demnächst eine Impfkampage für Studierende an Hochschulen starten. Damit soll die Rückkehr zu einem normalen Regelbetrieb im Wintersemester unterstützt werden.

Seit mehr als einem Jahr gibt es an den saarländischen Hochschulen vorwiegend Onlineangebote statt Präsenzlehre. Damit eine Rückkehr zur Präsenzlehre im Wintersemester möglich ist, plant das Land nun eine Impfkampagne für Studierende.

"Für einen erfolgreichen und sicheren Start in das neue Semester sind neben der Einhaltung der AHA-Regeln, dem regelmäßigen Testen und einer Kontaktdatenerfassung, auch die rechtzeitige Impfung eines möglichst großen Teils von Studierenden besonders wichtig", teilte der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) mit.

Saar-Uni forderte Impfkampagne

Wann die Impfkampagne startet, ist noch unklar. Details sollen in den nächsten Tagen mit den saarländischen Hochschulen abgestimmt werden.   

Die Universität des Saarlandes hatte gemeinsam mit anderen Hochschulen bereits in der vergangenen Woche eine bundesweite Impfkampagne für Studierende und Universitätsangehörige gefordert.                      

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.06.2021 berichtet.

Mehr zum Thema

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja