Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Mann bedroht Bekannten mit einem Messer

  30.04.2020 | 09:00 Uhr

In Rentrisch ist es am Mittwochabend in einer Grünanlage zu einem heftigen Streit zwischen mehreren Hundehaltern gekommen. Nach Polizeiangaben bedrohte ein 27-Jähriger einen 40-jährigen mit einem Messer. Die Männer waren beim Gassigehen aneinander geraten.

Beim Spaziergang mit ihren Hunden sind am Mittwochabend in Rentrisch mehrere Personen in Streit geraten. Zeugen meldeten der Polizei, dass sich in einer Grünanlage parallel zur Unteren Kaiserstraße der Hund einer 39-Jährigen von der Leine gerissen hatte und auf einen anderen Hund zugestürmt war. Dessen Besitzer wehrte den Hund mit Fußtritten ab.

Keine Verletzten

Der Hundebesitzer war zusammen mit einem 27-Jährigen unterwegs. Dieser beschimpfte und bedrohte nach dem Vorfall den 40-jährigen Freund der Hundebesitzerin - erst verbal. Dann soll er auf seinen Kontrahenten zugegangen sein und ein Messer mit einer ca. 20 cm langen Klinge gezogen haben. Nach Polizeiangaben blieb es aber bei Drohungen und Beleidigungen. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei in St. Ingbert sucht die Zeugen, die den Vorfall gemeldet haben. Sie geht davon aus, dass der Situation im Park ein Streit zwischen den beiden Männern vorausgegangen ist. Die Polizei betonte auch, dass alle vier beteiligten Personen polizeibekannt sind.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja