Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Illegales Autorennen auf der A8

  15.10.2021 | 07:37 Uhr

Am Donnerstagnachmittag haben Unbekannte auf der A8 bei Heusweiler offenbar ein illegales Autorennen veranstaltet. Nach Polizeiangaben sollen daran fünf Fahrzeuge beteiligt gewesen sein, teilweise mit luxemburgischen und belgischen Kennzeichen.

Am Donnerstag gegen 15.00 Uhr wurde der Polizei ein Autorennen mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen auf der A8 gemeldet. Die Wagen waren nach Polizeiangaben erstmals in Höhe der Anschlussstelle Heusweiler in Fahrtrichtung Zweibrücken gesichtet worden.

Porsche und Ferrari beteiligt

Es soll sich dabei um zwei schwarze Porsche, einen orangefarbenen Porsche, einen schwarzen Ferrari und ein weiteres, unbekanntes Fahrzeug gehandelt haben. Diese seien mit sehr hoher Geschwindigkeit bis etwa 200 Stundenkilometer unterwegs gewesen.

Sie sollen dabei dicht hintereinander gefahren sein und andere Autos und Lkw sowohl rechts als auch links überholt haben. Mindestens ein Autofahrer musste nach Polizeiangaben eine Vollbremsung durchführen, um einen Unfall zu vermeiden.

Luxemburgische und belgische Kennzeichen

Die Kennzeichen der Fahrzeuge sind der Polizei nicht bekannt. Es soll sich aber um mindestens ein luxemburgisches und drei belgische Kennzeichen gehandelt haben.

Alle Fahrzeuge hatten an der Fahrerseite rund 30 Zentimeter große Aufkleber mit Zahlen, ähnlich wie bei Rennwagen. Eine polizeiliche Fahndung nach den Fahrzeugen verlief bisher aber erfolglos.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja