Ein Mann geht mit seinem Hund Gassi (Foto: pixabay/MabelAmber)

Pirmasens führt Kotbeutel-Pflicht für Hundehalter ein

mit Informationen von Lena Schmidtke   29.12.2021 | 14:35 Uhr

Hundekot auf Gehwegen oder Grünanlagen ist seit Jahren ein Problem. Um die Lage zu verbessern, müssen Hundehalter in Pirmasens beim Gassigehen ab sofort Kotbeutel dabeihaben. Wer keinen Hundekotbeutel dabei hat, muss mit einer Strafe von 20 Euro rechnen. Wär das auch ein Modell für uns hier im Saarland?

Es passiert sehr oft. Man ist draußen unterwegs, schaut nicht auf den Boden und tritt in einen Hundekothaufen. Dabei ist das Wegmachen ja ziemlich einfach: Kurz bücken, Häufchen mit dem Beutel einsammeln und bis zum nächsten Mülleimer tragen.

Aktuelle Regeln im Saarland

Wer das Häufchen seines Hundes auf öffentlichen Plätzen nicht wegmacht und dann erwischt wird, muss bezahlen und zwar zwischen 10 und 30 Euro. Laut dem Saarländischen Städte- und Gemeindetag sind im Saarland in den letzten Jahren viele Kotbeutelstationen aufgestellt worden, an denen sich Hundehalter kostenlos Beutel holen und dort entsorgen können – die Kotbeutelpflicht sei bislang kein Thema gewesen. Bei der müssten Hundehalter Strafe zahlen, wenn sie keinen Beutel dabei haben – egal ob der Hund überhaupt ein Häufchen macht oder nicht.

Diese wurde ab sofort im Pirmasens aber eingeführt: Wer hier mit Hund unterwegs ist und keinen Hundekotbeutel dabei hat, muss mit einer Strafe von 20 Euro rechnen.

Auch ein Modell für das Saarland?

In einer Straßenumfrage wird klar, dass die saarländischen Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer eine Kotbeutelpflicht prinzipiell nicht verkehrt finden. Sie sind jedoch der Meinung, dass diese Pflicht das Endergebnis wohl nicht groß ändern würde:

Pirmasens führt Kotbeutel-Pflicht für Hundehalter ein
Audio [SR 3, Lena Schmitdke, 29.12.2021, Länge: 02:00 Min.]
Pirmasens führt Kotbeutel-Pflicht für Hundehalter ein

Sondern eher, dass unter ihnen viele keinen Bock haben, die Häufchen wegzumachen. Diese würden dann im Falle einer Kotbeutelpflicht zwar einen Beutel einstecken, ihn aber nicht verwenden. Offenbar auch beliebt: Hundehäufchen mit dem Beutel einsammeln und dann ins Gebüsch schmeißen – da würde die Kotbeutelpflicht auch nichts bringen. Außerdem ein Problem: Wie will man das kontrollieren?

Ein Thema in der "Region am Mittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 29.12.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja