Besucher in den Schlossberghöhlen, Homburg (Foto: imago/BeckerBredel)

Trotz Corona viele Besucher in Schlossberghöhlen

  03.12.2020 | 12:30 Uhr

Die Schlossberghöhlen in Homburg verzeichnen in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie und mehrwöchiger Schließung hohe Besucherzahlen. Die angepassten Einlasszeiten und die individuellen Sicherheitsbelehrungen hätten sich bewährt, teilte die Stadt mit.

Insgesamt 17.277 Besucher haben die Homburger Schlossberghöhlen nach Angaben der Stadt in diesem Jahr besucht. Die Gesamtbesucherzahl sei überraschend gut gewesen, sagte Susanne Niklas, verantwortlich für die Abteilung Kultur und Tourismus der Stadt. Die fehlenden Schulklassen und Gruppenführungen hätten sich dennoch bemerkbar gemacht. Aufgrund der coronabedingten Schließung der Höhlen von Ende März bis Mitte Mai konnte die Besucherzahl des Vorjahres mit fast 26.500 Gästen nicht erreicht werden.

Im Dezember und Januar bleiben die Höhlen geschlossen, die reguläre Wiedereröffnung des Besucherbergwerks ist für den 1. Februar 2021 vorgesehen. Für das kommende Jahr seien außerdem wieder Aktionen wie Kindergeburtstage geplant, teilte die Stadt mit.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja