Neugeborene Babys liegen schlafend nebeneinander (Foto: dpa/Ralf Hirschberger)

Geburten im Saarland auf 20-Jahres-Hoch

  28.04.2022 | 21:54 Uhr

Im Saarland sind im vergangenen Jahr so viele Kinder geboren worden wie seit über 20 Jahren nicht mehr. 8338 Babys haben 2021 an der Saar das Licht der Welt erblickt.

Von 1990 bis 2013 waren die Geburtenzahlen im Saarland auf Talfahrt. Seither erholen sie sich wieder, wie Daten des Statistischen Bundesamtes zeigen. 8338 Babys sind nach den noch vorläufigen Angaben 2021 im Saarland zur Welt gekommen. Höher lag die Zahl der Geburten zuletzt im Jahr 2000.

Anstieg seit 2013

Geburten im Jahresverlauf

50,7 Prozent der Neugeborenen 2021 waren Jungen, 49,3 Prozent Mädchen. Der Blick auf den Jahresverlauf zeigt dabei, dass sich die Geburten fast gleichmäßig über das Jahr verteilen. Spitzenreiter sind Juli und August.

Auffallend ist auch, dass immer weniger Eltern im Saarland verheiratet sind. Waren 1991 von 11.210 Kindern nur 1140 unehelich – ein Anteil von 10,16 Prozent –, waren es im Jahr 2021 mehr als doppelt so viele, 2640 – ein Anteil von 31,7 Prozent.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja