Eine Frau kühlt sich in einem Garten unter einem Rasensprenger ab. (Foto: dpa)

Saarbrücken war eine der heißesten Städte

  25.07.2019 | 06:53 Uhr

Saarbrücken war am Mittwoch eine der heißesten Städte in ganz Deutschland. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für heute wieder eine amtliche Hitzewarnung herausgegeben. Sie gilt für den Regionalverband Saarbrücken sowie die Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis.

Die Hitzewarnung für den Regionalverband sowie die Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis gilt bis Donnerstag um 19.00 Uhr. So lange muss laut DWD mit einer extremen Wärmebelastung gerechnet werden. Die Wetter-Experten empfehlen, direkte Sonne und körperlich anstrengende Tätigkeiten zu vermeiden. Außerdem sei es wichtig, ausreichend zu trinken und die Wohnung kühl zu halten.

Video [aktueller bericht, 24.07.2019, Länge: 3:22 Min.]
Hitzewelle im Saarland

Höchster Wert im Saarland in Burbach gemessen

Die höchste Temperatur im Saarland wurde am Mittwoch in Saarbrücken-Burbach gemessen - und zwar 40,2 Grad. Damit gehörte Saarbrücken zu den heißesten Orten Deutschlands. Nur bei einer Messstation in Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen war die Temperatur mit 40,5 Grad noch höher, teilte der DWD mit. Die Meteorologen erwarten für Donnerstag ebenfalls bis zu 40 Grad. Kaum kühler soll es am Freitag mit 39 Grad werden. Abkühlung ist wohl erst für Samstag zu erwarten.

Höchster Ozonwert bisher in Bexbach

Auch die Ozonwerte waren am Mittwoch angestiegen. Wie das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA) mitteilte, lag der Wert in Bexbach um 15.00 Uhr bei 186 μg/m³ und damit über der Informationsschwelle.

Perl-Nennig heißester Ort in Deutschland?
Audio [SR 3, (c) SR 3 Simin Sadeghi, 25.07.2019, Länge: 02:29 Min.]
Perl-Nennig heißester Ort in Deutschland?

Das LUA empfiehlt Personen, die erfahrungsgemäß besonders empfindlich auf Ozon reagieren, ungewohnte und erhebliche körperliche Anstrengungen im Freien zu vermeiden. Besonders sportliche Ausdauerleistungen sollten auf die frühen Vormittagsstunden oder die Abendstunden verlegt werden.

Die durch Ozon ausgelösten Symptome können von Schleimhautreizungen, Atemwegsbeschwerden sowie Kopfschmerzen bis zur Einschränkung der körperlichen Leistungsfähigkeit reichen.

Ozon-Alarm in Frankreich

Auch in Frankreich macht sich die Hitze bemerkbar. Dort hat die französische Luftüberwachung "Atmo Grand Est" bis Donnerstag einen Ozon-Alarm ausgerufen. Dieser galt am Mittwoch für das Elsass und das Département Moselle. Am Donnerstag sind dann sieben der zehn Départements in der Region Grand Est betroffen.

Autofahrer sollten langsamer fahren als vorgeschrieben und Mitfahrgelegenheiten anbieten statt alleine zu fahren. Wer kann, sollte vor allem am Nachmittag zu Hause bleiben sowie sportliche und anstrengende Aktivitäten meiden.

Hitzewelle im Saarland
Die besten Tipps zur Abkühlung an heißen Tagen
Mit Werten weit über 30 Grad Celsius ist es derzeit ziemlich warm im Saarland. So schön die heißen Sommertage auch sind, bei solchen Temperaturen ist vor allem Schwitzen angesagt. Wir haben Ihnen eine Übersicht zusammengestellt, wie Sie die heißen Tage am besten überstehen.

Am Wochenende wird es wieder kühler
Audio [SR 2, Kai Schmieding / Wolfgang Rossi, 25.07.2019, Länge: 04:27 Min.]
Am Wochenende wird es wieder kühler
Hitzetipps aus Spanien
Audio [SR 2, Oliver Neuroth, 25.07.2019, Länge: 01:45 Min.]
Hitzetipps aus Spanien

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 24.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen