Feuerwehrmänner löschen brennende Vegetation ab. (Foto: Pressefoto Feuerwehr St. Ingbert/Florian Munz)

Waldbrandgefahr im Saarland steigt

  13.06.2022 | 12:55 Uhr

Temperaturen von über 30 Grad sorgen in dieser Woche für Sommerfeeling im Saarland. Doch mit der großen Hitze und der anhaltenden Trockenheit steigt auch die Waldbrandgefahr deutlich an.

Während die Saarländerinnen und Saarländer sich in dieser Woche aufgrund der großen Hitze im Schwimmbad, Badeseen oder im eigenen Pool abkühlen können, sieht es für die Natur mau aus. Temperaturen von über 30 Grad verbunden mit ausbleibendem Niederschlag lassen die Vegetation derzeit stark austrocknen. Und das sorgt für eine erhöhte Walbrandgefahr.

Laut dem Deutschen Wetterdienst erreicht der sogenannnte Waldbrandgefahrenindex in einigen Regionen des Saarlandes im Laufe der Woche die vierte von insgesamt fünf Warnstufen. Für trockenes Gelände ohne Schatten und grünen Unterwuchs liegt die Brandgefahr sogar noch höher.

Tipps der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert rät dazu, in der heiß-trockenen Zeit, besondere Vorsicht walten zu lassen - und so die Waldbrandgefahr erheblich zu reduzieren.

  • So sollten keine Zigarettenkippen achtlos aus den Fahrzeugen geworfen werden.
  • Ebenso sollten Autofahrer nicht auf trockenen Wiesenflächen parken. Der Katalysator oder heiße Auspuff könnte das trockene Gras entzünden.
  • Auf Grillen und offenes Feuer im oder am Wald sollte man verzichten. Durch Funkenflug ist eine schnelle Ausbreitung des Feuers möglich.
  • Grillkohle und Brandstellen müssen nach Gebrauch sorgfältig abgelöscht werden.
  • Durch achtlos weggeworfene Glasflaschen kann es zu Selbstentzündungen kommen. Flaschen sollten daher im Müll entsorgt werden.
  • Auf das Abbrennen von Unkraut sollte verzichtet werden.
  • Zufahrten zu Wäldern und Feldern müssen freigehalten werden, so dass auch große Löschfahrzeuge die Einsatzorte schnell erreichen können.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja