Rothirsch Hannes aus dem Wildpark Differten (Foto: Greiber/Stadt Wadgassen)

Verschwundener Hirsch: Belohnung verdoppelt

  05.09.2020 | 21:50 Uhr

Auch eine Woche nach dem Verschwinden aus dem Wildpark Differten fehlt von dem sechs Jahre alten Rothirschen Hannes jede Spur. Ein Wadgasser Unternehmer hat jetzt die Belohnung der Gemeinde auf 1000 Euro aufgestockt.

Bürgermeister Sebastian Greiber (SPD) hatte für Hinweise zum Verbleib des Tieres und zur Ergreifung der Täter, die den Hirsch entführt haben, 500 Euro Belohnung ausgesetzt. „Wir haben daraufhin viele Hinweise bekommen, und auch die Polizei ermittelt“, so Greiber. „Aber leider war der entscheidende Hinweis noch nicht dabei, und Hirsch Hannes konnte bisher noch nicht gefunden werden.“

Suche bislang erfolglos

Das Tier war zwischen Freitagabend und Samstagmorgen vergangener Woche aus dem Wildpark verschwunden – offenbar entführt. Eine Suchaktion im Gehege blieb erfolglos. Da der zwei Meter hohe Zaun intakt geblieben ist, schließen die Ermittler ein Ausbüxen des 300 Kilogramm schweren Hirschs aus.

Ein Wadgasser Unternehmer hat nun die Belohnung für Hinweise auf 1000 Euro verdoppelt. Zeugenhinweise können bei der Polizei Saarlouis, Telefon 06831-9010, oder der Gemeinde Wadgassen, Telefon 06834-9440, tourismus@wadgassen.de, gegeben werden.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja