Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Geldautomat in Hermeskeil gesprengt

  09.04.2021 | 13:04 Uhr

Unbekannte haben am Freitagmorgen an einer Tankstelle in Hermeskeil einen Geldautomaten gesprengt. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang mit einem versuchten Automatenaufbruch im nahegelegenen Schillingen am Mittwoch.

Nach den bisherigen Ermittlungen sprengten die Täter den Geldautomaten an der Esso-Tankstelle an der Trierer Straße in Hermeskeil am Freitagmorgen gegen 3.40 Uhr mit einem bisher unbekannten Stoff und flüchteten anschließend. Zu einer möglichen Beute machte die Polizei keine Angaben.

Flucht mit gestohlenem Auto?

Der Geldautomat wurde zerstört, das Tankstellengebäude beschädigt. Die Bundesstraße 52, die direkt am Tatort vorbeiführt, wurde bis 8.45 Uhr gesperrt.

Im Zusammenhang mit der Tat steht nach Polizeiangaben ein grauer Fiat Ducato mit luxemburgischem Kennzeichen. Das Fahrzeug war kurz vor der Tat im französischen Apach nahe Perl gestohlen worden. Möglicherweise haben die Täter dieses Fahrzeug genutzt und sind später in ein anderes Auto umgestiegen. Der Fiat wurde später auf der Bahnhofstraße in Hermeskeil gefunden.

Automatenaufbruch in Schillingen

Die Ermittler schließen auch einen Zusammenhang mit einer Tat nicht aus, die sich in Schillingen ereignet hatte, ebenfalls im Kreis Trier-Saarburg. Dort hatten am Mittwoch Unbekannte gegen 2.30 Uhr versucht, auf dem Platz vor dem Bürgerhaus an der Hochwaldstraße einen freistehenden Geldautomaten aufzubrechen, ihr Vorhaben aber offenbar abgebrochen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja