Eingangshalle des Saarbrücker Hauptbahnhofs (Foto: dpa - Bildfunk)

Saarbrücker Eurobahnhof war zeitweise gesperrt

  28.01.2021 | 20:31 Uhr

Der Eurobahnhof in Saarbrücken ist am Donnerstagnachmittag vorübergehend gesperrt worden. Dort wurde offenbar eine Person mit einer Schusswaffe gesehen.

Gegen 16.00 Uhr am Donnerstag meldete ein Zeuge einen Verdächtigen in olivfarbener Jacke an einem Bahnsteig des Saarbrücker Eurobahnhofs. Der Mann soll eine Waffe in der Hand gehalten haben. Rund 100 Bundes- und Landespolizisten suchten den Bahnhof ab, konnten die Person aber nicht auffinden.

Danach werteten die Einsatzkräfte Videoaufzeichnungen aus. Am Eurobahnhof selbst bestand laut Bundespolizei keine Gefahr mehr.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja