Ein Fahrgast bestellt sein Busticket auf einem Smartphone (Foto: SR/Imago/Rüdiger Wölk)

ÖPNV: Handyticket für Bus und Bahn

  06.03.2019 | 15:56 Uhr

Im Saarland können Kunden des ÖPNV ab sofort auch mit Handyticket bezahlen. Laut dem saarländischen Verkehrsverbund SaarVV soll das bargeldlose Bezahlen den Ticketkauf einfacher und unabhängiger machen.

Der Testlauf sei erfolgreich absolviert, sagte eine SaarVV-Sprecherin. Ab sofort können Kunden des SaarVV ihre Tickets via Handy lösen. Alles was man dafür braucht ist ein Smartphone und die kostenlose Saarfahrplan-App des SaarVV. Dort kann man über die Funktion Fahrplanauskunft das Ticket auswählen und kaufen. Neben Einzelfahrkarten können auch Tages- oder Gruppenkarten über die App erworben werden.

Die Preise für die Handytickets sind laut SaarVV identisch mit den Ticketpreisen in Bussen, an Fahrkartenautomaten oder in den Vorverkaufsstellen. Wichtig: Alle Fahrscheine müssen vor Fahrtantritt auf dem Smartphone verfügbar sein. Wird der Kauf erst nach Betreten des Fahrzeuges über die HandyTicket-Software angefordert, gilt dies als Fahrt ohne gültigen Fahrausweis.

Handyticket nur für Erwachsene

Bei einer Fahrkartenkontrolle, beispielsweise in der Saarbahn, ist neben dem Handyticket auf dem Smartphone auch ein gültiger Lichtbildausweis nötig. Beim Einsteigen in den Bus muss das HandyTicket an den 2D-Barcode-Scanner des Verkaufsgerätes direkt beim Fahrer gehalten werden. Allerdings hat das Handyticket noch einen Haken: Nur Kunden, die mindestens 18 Jahre alt sind, können ihre Tickets über die App kaufen.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht im SR Fernsehen vom 07.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen