Ein Schild mit der Aufschrift „Schwimmer“ steht am Beckenrand in einem Hallenbad. (Foto: picture alliance/dpa | Philipp Schulze)

Saarbrücker Hallenbäder kehren zum alten Tarifsystem zurück

  04.09.2021 | 08:57 Uhr

Die Saarbrücker Hallenbäder kehren in der Wintersaison zum alten Tarifsystem zurück. Nach Angaben der Saarbrücker Stadtwerke Bäder können Besucher demnach wieder an der Kasse zahlen. In der Hallenbadsaison gelten aber weiterhin pandemiebedingte Einschränkungen wie die 3G-Regel.

Das Ende der Freibadsaison naht – und damit startet ab Mitte September die Hallenbadsaison in den Saarbrücker Bädern. In den Hallenbädern gelten auch in diesem Winter Einschränkungen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, so die Saarbrücker Stadtwerke Bäder.

Demnach gilt zum Beispiel die 3G-Regel, die Besucherzahl bleibt eingeschränkt und teilweise besteht Maskenpflicht. Gleichzeitig dürfen im Kombibad Altenkessel 45 Personen baden, 35 in Fechingen und 40 im Hallenbad Dudweiler. Gäste können sich am Eingang oder vorab online darüber informieren, ob mit längeren Wartezeiten oder mit einem Einlassstopp zu rechnen ist. Das Sytem wird laut Saarbrücker Stadtwerke Bäder Mitte September freigeschaltet.

Karten an der Kasse erhältlich

Allerdings kehren die Bäder zum alten Tarifsystem zurück und Kunden können so wieder an der Kasse bezahlen. Die Gäste müssen dann vor Ort zur Nachvollziehbarkeit Kontaktformulare ausfüllen oder sich über eine App registrieren.

Die Online-Buchung bleibt weiterhin möglich. Ausnahme bleiben jedoch die Jahreskarten: Der Verkauf wurde bis Ende des Jahres ausgesetzt. Wer bereits eine Jahreskarte hat, kann sie aber wieder nutzen.

Die Hallenbäder in Dudweiler, Altenkessel und Fechingen starten ab dem 14. September in die Wintersaison. Außerhalb der Öffnungszeiten werden die Bäder gereinigt und desinfiziert.

Freibäder schließen nach und nach

August 2021: Zu nass, aber durchschnittlich warm
Audio
August 2021: Zu nass, aber durchschnittlich warm
Am letzten Tag des Monats wollten wir wissen, wie die Saarländerinnen und Saarländer auf den August blicken und zum Abschluss haben wir SR-Reporterin Jana Knoblich noch einmal ins Freibad geschickt.

Die Freibadsaison ist in diesem Jahr schlechter ausgefallen als in den Vorjahren. Vermutlich wegen des wechselhaften Wetters sind weniger Besucher in die saarländischen Freibäder gekommen, wie eine stichprobenartige SR-Abfrage ergab.

In Saarbrücken schließen die Freibäder nun nach und nach. Das Freibad Dudweiler schließt voraussichtlich am 8. September. Das Freibad Schwarzenberg hat noch bis einschließlich 12. September geöffnet, ebenso die Kombibäder in Altenkessel und Fechingen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja