Grabsteine auf einem Friedhof (Foto: pixabay.com/congerdesign)

Vermehrt Diebstähle auf St. Wendeler Friedhöfen

mit Informationen von Eva Lippold   20.07.2022 | 11:51 Uhr

Dass Diebe sich auch auf Friedhöfen bedienen, kommt auch im Saarland immer wieder vor. Aktuell ist vor allem der Landkreis St. Wendel ein beliebtes Ziel der Langfinger. Dort wurden in der letzten Zeit vor allem Bronzefiguren von Gräbern gestohlen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Seit Ende Juni wurden mehrere Bronzefiguren von Friedhöfen im Landkreis St. Wendel gestohlen. Unter dem Diebesgut waren Madonnen in Bronze, Vasen, ein Lebensbaum und eine knieende Frau mit Rose. Alle wurden von Grabstätten abgeschraubt oder abgesägt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere Tausend Euro.

Zuletzt schlugen die Täter auf dem Friedhof Oberthal-Güdesweiler zu, wo am vergangenen Wochenende von einem Grab drei Bronzefiguren und eine Marmortafel mit Swarovskisteinen im Wert von knapp 2800 Euro entwendet wurden.

Hohe Metallpreise locken Täter

Insgesamt zählt die Polizei mindestens fünf solcher Diebstähle. Sie geht davon aus, dass es immer die selben Täter sind. Betroffen sind vor allem abgelegene Friedhöfe - wie der Waldfriedhof Güdesweiler oder die Friedhöfe in Freisen-Haupersweiler und Krügelborn.

Weil die Metallpreise derzeit besonders hoch sind, vermutet die Polizei, dass die Figuren vor dem Weiterverkauf eingeschmolzen werden. Sie sucht nun nach Zeugen, die auf den Friedhöfen etwas Auffälliges beobachtet haben. 

Über dieses Thema berichtet auch die SR 3-Rundschau am 20.07.2022.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja