Polizeiwagen (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Festnahmen nach Belästigungen im Zug

  11.06.2019 | 11:14 Uhr

Die Polizei hat am Sonntag in Bexbach eine Gruppe junger Männer festgenommen, die gleich an mehreren Tagen Fahrgäste im Zug belästigt haben sollen. Ein Lokführer hatte die Jugendlichen erkannt und die Polizei alarmiert.

Jugendliche Randalierer in der Bahn festgenommen
Audio [SR 3, Steffani Balle, 11.06.2019, Länge: 00:54 Min.]
Jugendliche Randalierer in der Bahn festgenommen

Die drei Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren sollen laut der Bundespolizei Zugreisende unter anderem sexuell belästigt und mit einem Messer bedroht haben. Zu ersten Vorfällen kam es demnach am Freitag auf der Bahnstrecke von Neunkirchen nach Homburg. Am darauffolgenden Tag belästigte die Gruppe eine Familie mit Kindern und ein junges Mädchen in einem Zug von Saarbrücken nach Homburg.

Verdächtige unterliegen Jugendstrafrecht

Am Pfingstsonntag erkannte ein Lokführer die Gruppe in seinem Zug und alarmierte die Polizei. Der Zugfahrer verlangsamte seine Fahrt, sodass die Einsatzkräfte in Bexbach zeitgleich eintrafen und die jungen Männer festnehmen konnten. Laut Bundespolizei unterliegen sie dem Jugendstrafrecht. Da sie einen festen Wohnsitz hätten, seien sie zunächst wieder freigekommen.

Die Polizei sucht weitere Geschädigte, die von der Gruppe belästigt oder bedroht worden sind.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen