Ein kleines Spielzeughaus und eine Münze. (Foto: picture alliance/dpa | Jens Büttner)

86 Prozent müssen noch ihre Grundsteuererklärung abgeben

  01.09.2022 | 19:09 Uhr

Die Grundsteuererklärung sorgt bei vielen Saarländerinnen und Saarländern für Unmut. Viele haben sich bisher jedenfalls nicht dazu aufraffen können – oder wollen. Dabei sind inzwischen schon zwei Monate seit Beginn der Frist am 1. Juli vergangen.

Rund 83.000 Eigentümerinnen und Eigentümer im Saarland haben seit dem 1. Juli ihre Grundsteuererklärung eingereicht. Das hat das Finanzministerium auf SR-Anfrage mitgeteilt. Die Abgabequote liegt damit bei nur knapp 14 Prozent: Rund 580.000 Grundstücke müssen im Saarland neu bewertet werden.

Anscheinend klappt es mit der Grundsteuererklärung nun aber immerhin etwas besser als noch vor einem Monat – bis Anfang August waren erst 30.000 digital ausgefüllte Fragebögen eingegangen.

Möglicherweise liegt das daran, dass die Onlineplattform "Elster" wieder problemlos funktioniert. Mitte Juli war es dort zu technischen Schwierigkeiten gekommen, die Plattform war vorübergehend nicht erreichbar. Den großen Andrang hatten die Behörden offenbar nicht erwartet.

Online-Tool des Bundes für alle freigeschaltet

Ein weiterer Grund könnte sein, dass die unkompliziertere Alternative zu "Elster" – "Grundsteuererklärung fürs Privateigentum" – neuerdings für alle freigeschaltet ist. Also auch für jene, die bereits einen "Elster"-Zugang haben. Mit dem Online-Tool des Bundesfinanzministeriums soll die Grundsteuererklärung nach eigenen Angaben einfach und vor allem schnell erledigt sein.

Allzu viel Zeit bleibt Eigentümerinnen und Eigentümern nämlich nicht mehr. Abgabefrist ist der 31. Oktober – sollte diese nicht verlängert werden. Davon gehen viele Expertinnen und Experten inzwischen aus. Auch Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) stellte eine Verlängerung bereits in Aussicht.

Leitfaden für die Grundsteuererklärung

Ob mit Aufschub oder nicht: 86 Prozent müssen noch ran an die digitale Grundsteuererklärung. Damit das reibungslos klappt, haben wir bei SR.de einen Leitfaden mit praktischen Tipps zusammengestellt. Darin beantworten wir alle wichtigen Fragen rund um die Grundsteuererklärung.

Fragen und Antworten
Ein praktischer Leitfaden für die Grundsteuererklärung
Viele Eigentümer, nicht nur im Saarland, ächzen unter dem bürokratischen Aufwand, den ihnen die Grundsteuerreform beschert. Detailfragen können wir zwar nicht klären, praktische Tipps zur Erklärung haben wir aber zusammengestellt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja