Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Scheidt, Klassenraum (Foto: SR)

Scheidter Grundschule für den Deutschen Schulpreis nominiert

  05.07.2022 | 20:28 Uhr

15 Schulen haben es in die bundesweite Endausscheidung des Deutschen Schulpreises 2022 geschafft. Mit dabei: die Grundschule Saarbrücken-Scheidt. Der Siegerschule winkt ein Hauptpreis in Höhe von 100.000 Euro.

Die Grundschule im Saarbrücker Stadtteil Scheidt darf weiter hoffen: Zusammen mit 14 anderen Schulen wurde sie von einer Experten-Jury für das Finale des Deutschen Schulpreises ausgewählt.

"Unterricht besser machen"

Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto "Unterricht besser machen". Alle nominierten Schulen haben dazu in den vergangenen Monaten ein aufwendiges Bewerbungsverfahren durchlaufen.

Bei der Scheidter Grundschule lobt die Jury auf SR-Anfrage besonders die „hervorragenden räumlichen Möglichkeiten“ für die Schülerinnen und Schüler.

Saarbrücker Ganztagsgrundschule für Deutschen Schulpreis nominiert
Audio [SR 3, Lisa Krauser, 22.07.2022, Länge: 03:01 Min.]
Saarbrücker Ganztagsgrundschule für Deutschen Schulpreis nominiert

Lob für Lernumgebung

Zum Lernerfolg trage auch die Organisation in der Schule bei. „Beispielsweise wechseln die Kinder jährlich den Klassenraum und kommen so automatisch in ein Klassenzimmer, das alle Arbeitsmaterialien für das gesamte Schuljahr bereithält." Diese übersichtliche Lernumgebung ermögliche es auch Kindern mit Inklusionsbedarf, sich selbstständig Lern- und Arbeitswege zu erschließen.

Eine 50-köpfige Jury aus den Bildungswissenschaften, der Schulpraxis und Bildungsverwaltung hatte zunächst auf Basis der Bewerbungsunterlagen 20 Schulen ausgewählt. Sie wurden im Mai und Juni dieses Jahres von Juryteams besucht und begutachtet. Im Anschluss hat das Auswahlgremium 15 Schulen für die Endrunde des Deutschen Schulpreises 2022 nominiert.

Hauptpreis mit 100.000 dotiert

Die Entscheidung fällt am 28. September 2022 in Berlin, wo die Schulen mit je einer Delegation aus Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften teilnehmen werden.

Der Hauptpreis ist mit 100.000 Euro dotiert, die weiteren vier Preise mit jeweils 30.000 Euro. Die nicht ausgezeichneten Finalisten erhalten eine Anerkennung in Höhe von je 5.000 Euro.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja