Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Große Schlägereien in Dudweiler und Merzig

  20.09.2020 | 10:29 Uhr

Bei einer Schlägerei auf dem Marktplatz in Saarbrücken-Dudweiler sind Samstagnacht mindestens vier Männer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei waren zwei Gruppen in Streit geraten. In der Merziger Altstadt hat in der Nacht ein Beziehungsstreit zu einer Massenschlägerei geführt.

Auf dem Dudweiler Marktplatz soll eine Gruppe wegen des Streits die andere mit einem Schlagstock, einer Axt und Pfefferspray angegriffen haben. Dabei erlitten die Opfer Platz- und Schürfwunden. Kurz bevor die Polizei den Marktplatz erreichte, waren die Täter geflüchtet.

Die herbeigerufenen Beamten konnten schließlich im Rahmen einer Fahndung drei verdächtige Männer fassen. Sie sind zwischen 22 und 36 Jahre alt und wohnen in Rheinland-Pfalz. Zwei von ihnen standen laut Polizei unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Auch die von den Tätern weggeworfenen Tatwaffen konnten gefunden und sichergestellt werden.

25-Jähriger schlug Freundin gegen den Kopf

In der Merziger Altstadt schlug nach Polizeiangaben ein 25-jähriger Franzose seiner 23-jährigen Freundin gegen den Kopf, nachdem sie in Streit geraten waren. Daraufhin seien mehrere Passanten der Frau zu Hilfe geeilt. Daraus habe sich dann die Schlägerei mit 15 bis 20 Beteiligten entwickelt. Als mehrere Polizeibeamte dazukamen, wurden sie ihrerseits von der Menge angegangen. Die Beamten forderten Verstärkung an und setzten Pfefferspray ein. Es gab Strafanzeigen gegen mehrere Beteiligte.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 20.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja