Ein Dachstuhl in Homburg steht in Flammen (Foto: Becker & Bredel)

Großbrand in Homburger Altstadt

  21.05.2021 | 07:50 Uhr

Ein Dachstuhlbrand in der Homburger Innenstadt hat am Donnerstagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr mussten auch die angrenzenden Häuser evakuiert werden.

Verletzt wurde bei dem Feuer in dem Wohnhaus in der Homburger Altstadt niemand. Das betroffene Haus war nach Angaben der Polizei nicht bewohnt, unter anderem befand sich darin ein Atelier. Zwei Personen, die dort gearbeitet hatten, vermuten laut Polizei einen technischen Defekt einer Mehrfachsteckdose als Brandursache. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 200.000 Euro.

110 Einsatzkräfte vor Ort

Großeinsatz der Feuerwehr in Homburg
Audio [SR 3, (c) SR, 21.05.2021, Länge: 02:17 Min.]
Großeinsatz der Feuerwehr in Homburg

Auch die umliegenden Häuser mussten weiträumig evakuiert werden. Betroffen waren 15 Anwesen mit etwa 50 bis 60 Anwohnern. Insgesamt waren rund 110 Einsatzkräfte vor Ort. Aufgrund von bis zu 100 Schaulustigen wurde der Bereich um das brennende Gebäude während der Löscharbeiten weitläufig abgesperrt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 21.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja