Grillgut mit Verbotszeichen (Foto: pixabay)

Grillverbot wegen Trockenheit

  03.08.2018 | 16:44 Uhr

Die Landeshauptstadt Saarbrücken verbietet ab sofort das Grillen auf öffentlichen Grünflächen an der Saar und im Stadtwald. Grund dafür ist die Brandgefahr durch die momentane Trockenheit.

Erst wenn die Brandgefahr durch andauernde Regenfälle nicht mehr so hoch ist, darf auf den öffentlichen Grillflächen entlang der Saar und in den Grillhütten im Stadtwald wieder gegrillt werden. Sobald die Regelung aufgehoben ist, wird die Stadt Saarbrücken die Bürger informieren. Die Stadt warnt auch davor, unvorsichtig Zigaretten zu entsorgen. Dadurch werden oft Brände versursacht.

Das Grillverbot gilt auch auf den Liegewiesen und in den Strandbädern am Bostalsee.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung aktuell im SR Fernsehen vom 04.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen