Google beherrscht noch immer den Markt der Suchmaschinen (Foto: dpa / picture alliance / Lukas Schulze)

Danach haben die Saarländer 2019 gesucht

Thomas Braun   28.12.2019 | 13:44 Uhr

Der wochenlange Busstreik und das Schneechaos zum Jahresbeginn gehörten 2019 im Saarland zu den meistgesuchten Themen im Netz. Die Liste der "trending searches" führt allerdings ein anderes Thema an.

34 Bürgermeister und Oberbürgermeister, drei Landräte und neue Kommunalparlamente in allen saarländischen Städten und Gemeinden: Ende Mai wurde im Saarland die politische Landschaft neu geordnet - und das hat besonders viele Saarländer interessiert. "Kommunalwahl Saarland" führt 2019 die Liste der am stärksten aufsteigenden Suchbegriffe im Saarland an. Mit diesen sogenannten "trending searches" misst Google die Suchbegriffe, die für eine anhaltende Phase einen besonders starken Anstieg im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten.

Schnee und Busstreik unter Top Drei

Kollegengespräch: "Die Leute interessiert am meisten, was direkt vor der Haustür passiert"
Audio [SR 3, Kollegengespräch: Simin Sadeghi/Thomas Braun, 30.12.2019, Länge: 03:13 Min.]
Kollegengespräch: "Die Leute interessiert am meisten, was direkt vor der Haustür passiert"

Auf dem zweiten Platz folgt "Schnee Saarland" vor "Busstreik Saarland". Fast drei Wochen lang war im September und Oktober der Busverkehr in den größeren saarländischen Städten lahmgelegt.

Mit "Wanderwege Saarland" folgt auf dem vierten Rang eines der Aushängeschilder des Saarlandes im touristischen Bereich. Im Saarland gibt es mehr als 60 durch das Deutsche Wanderinstitut zertifizierte Premiumwanderwage - eine der höchsten Dichten bundesweit.

Traurige Schicksale

Auf Platz Fünf und Sechs der Google Trends fürs Saarland folgen zwei Schicksale, die im vergangenen Jahr viele Menschen bewegt haben. "Polizistin Saarland" und "Brand Neunkirchen Saar". Im Februar war eine 22-jährige Polizistin bei einer Einsatzfahrt in Güdingen ums Leben gekommen. Acht Monate später hat die Staatsanwaltschaft gegen ihren Kollegen, der den Streifenwagen steuerte, Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben. Ein Gutachten hatte ergeben, dass er in einer 50er Zone auf 152 km/h beschleunigt hatte.

Bei dem Brand in Neunkirchen war im Mai eine dreiköpfige Familie ums Leben gekommen. Mehrere Tage lang war das Schicksal der Familie allerdings unklar, da sich die Suche nach den Leichen in dem einsturzgefährdeten Haus über mehrere Tage zog.

Tornado im Saarland?

Ein weiteres Thema, das offensichtlich viele Saarländer bewegte, war das Extremwetter im August. Im benachbarten Luxemburg verwüstete ein Tornado zwei Ortschaften, mehr als 100 Häuser waren danach nicht mehr bewohnbar. Das Saarland selbst wurde nicht von dem Wirbelsturm getroffen, trotzdem gab es viele Suchanfragen zu "Tornado Saarland".

Verunreinigtes Trinkwasser

Auf Platz Acht der "trending searches" folgt "Trinkwasser Dillingen Saar". Im vergangenen Jahr gab es in mehreren Orten des Saarlandes Probleme mit Keimen im Trinkwasser. In Dillingen waren besonders viele Menschen betroffen. Über zehn Tage hinweg mussten die Einwohner ihr Wasser abkochen, danach wurde das Wasser noch zwei Wochen lang gechlort.

Der neunte Platz der Rangliste überrascht: Denn der Suchbegriff "Schwenker Saarland" ist hierzulande ja kein Aufsteiger, sondern seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner - im wahrsten Sinne des Wortes. Den Abschluss der Top Ten der Aufsteigerthemen 2019 im Saarland bildet "Katzenbabys Saarland".

Mit mehr als 90 Prozent Marktanteil ist Google die am häufigsten genutzte Suchmaschine in Deutschland. Für die Google Trends wertet das Unternehmen Milliarden von Suchanfragen aus, die die Nutzer im Laufe eines Jahres getätigt haben.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau vom 28.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja