Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Gewalttätiger Schläger in Saarbrücken unterwegs

  06.04.2021 | 09:11 Uhr

Am Donnerstagabend hat in Saarbrücken ein 30-jähriger Mann drei Personen unabhängig voneinander angegriffen. Zwei Menschen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Täter sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Gegen 22.00 Uhr am Donnerstagabend ist ein 46-jähriger Mann an der Haltestelle Kaiserstraße aus der Saarbahn ausgestiegen und wurde dort unvermittelt angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, schlug ein 30-Jähriger dem Opfer mehrfach mit der Faust ins Gesicht und entfernte sich dann zu Fuß. Das Opfer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Kurze Zeit später traf der mutmaßliche Täter in der Ursulinienstraße auf zwei Fußgänger. Einem der beiden versetzte er einen heftigen Kopfstoß, so dass dieser zu Boden ging und Gesichtsverletzungen davon trug.

Auf das Opfer eingetreten

Rund eine Stunde später attackierte der Täter auf der Berliner Promenade einen 48-Jährigen. Das Opfer schlug er nieder und attackierte es mit Tritten. Der Geschädigte musste ebenfalls in ein Saarbrücker Krankenhaus eingeliefert werden. Anschließend wurde der Täter von der Polizei festgenommen. Der 30-Jährige habe unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol gestanden, teilte die Polizei mit. Er sei in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken eingeliefert worden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja