Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Saarländerin betrügt Pfälzer um getragene Unterwäsche

  21.08.2020 | 11:58 Uhr

Die Polizei ermittelt in einem schlüpfrigen Betrugsfall gegen eine Saarländerin. Sie soll von einem Mann aus Kaiserslautern Geld für getragene Unterwäsche angenommen haben - lieferte die Ware aber nie.

Gleich mehrere Bestellungen gab der Mann laut Polizei bei der Saarländerin auf: Für getragene Unterwäsche und Strümpfe zahlte er über mehrere Wochen verteilt insgesamt 160 Euro.

Die Saarländerin sagte dann aber Treffen zur Übergabe der Ware immer wieder ab. Weil er für sein Geld keine Gegenleistung erhielt, erstattete der Mann jetzt Strafanzeige. Die Polizei ermittelt wegen Betruges.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja