Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Über 500 Bußgelder wegen Raserei bei Starkregen

  09.05.2019 | 19:45 Uhr

Über 500 Autofahrer müssen mit Bußgeldern rechnen, weil sie am Donnerstagvormittag auf der A620 zwischen Saarlouis und Völklingen trotz Starkregens viel zu schnell unterwegs waren. Wie die Polizei nach einer Geschwindigkeitskontrolle mitteilte, droht neun Fahrern sogar ein Fahrverbot.

Während der vierstündigen Geschwindigkeitskontrolle wurden nach Angaben der Polizei insgesamt 786 Fahrzeuge gemessen, wovon eine Vielzahl zu schnell unterwegs war. 221 Autofahrer erwartet nun eine Anzeige, neun müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Obwohl an der Messstelle bei Nässe nur maximal 80 Stundenkilometer erlaubt sind, waren einzelne Fahrzeuge trotz Starkregens mit bis zu 144 km/h unterwegs.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 09.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen