Gersweiler Brücke in Saarbrücken (Foto: SR)

Gersweiler Brücke wird saniert

Peter Ring / Onlinefassung: Axel Wagner   08.04.2019 | 17:26 Uhr

Die Gersweiler Brücke in Saarbrücken wird seit Montag saniert. Dafür wurden bereits am Sonntag entsprechende Umleitungen eingerichtet. Autofahrer müssen dort kommende Woche mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Die Gersweiler Brücke ist eine der meistbefahrenen Saarbrückens. Um sie dauerhaft verkehrssicher zu halten, müssen Fahrbahn, Gehwege oder Betonträger regelmäßig saniert werden. Am Montag starteten die rund ein halbes Jahr dauernden Arbeiten.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 07.04.2019, Länge: 1:15 Min.]
Sanierung der Gersweiler Brücke

Während der Bauarbeiten ist die Brücke in jeder Fahrtrichtung nur einspurig befahrbar. In dieser Zeit werden die Fahrbahn erneuert, Betonschäden beseitigt, die Gehwege instand gesetzt und ein neues Geländer angebracht.

Autobahnauffahrt teilweise gesperrt

Autofahrer in Richtung Gersweiler können auf der Brücke nicht mehr nach links auf die A620 in Richtung Saarbrücken abbiegen. Umleitungen sind ausgeschildert. In Fahrtrichtung Burbach wird das Linksabbiegen in die Mettlacher Straße nicht mehr möglich sein. Für Radfahrer und Fußgänger bleibt die Brücke passierbar, Schilder zeigen den richtigen Weg.

Nach der Einrichtung der Baustelle und der Ampelschaltung für die erste Bauphase beginnen die Bauarbeiten am Montagmorgen. Dabei kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Wer die Gersweiler Brücke daher umfahren möchte: Die entsprechenden Umleitungen sind ausgeschildert. Die Bauarbeiten sollen Ende Oktober abgeschlossen sein und kosten rund 1,1 Millionen Euro.

Über dieses Thema hat auch der „aktuelle bericht“ im SR Fernsehen vom 07.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen