Menschen feiern beim Ottweiler Stadtfest vor der Bühne. (Foto: X-Pression)

Gelungener Auftakt in die Stadtfeste-Saison

Thomas Braun   30.05.2022 | 13:48 Uhr

Nach zwei Jahren Coronapause haben am vergangenen Wochenende erstmals wieder größere Stadtfeste im Saarland ohne Auflagen stattgefunden. Das Homburger Maifest und das Ottweiler Altstadtfest waren gut besucht. Insbesondere die Musiker auf der Bühne spürten eine Veränderung beim Publikum nach der langen Pause.

In den kommenden zwei Monaten wird im Saarland wieder fast jedes Wochenende gefeiert - mindestens zwei Dutzend Stadtfeste finden erstmals seit der Corona-Zwangspause wieder statt. Den Auftakt machten am vergangenen Wochenende Homburg mit seinem Maifest und Ottweiler mit dem Altstadtfest.

Altstadtfest noch etwas kleiner als früher

Das Ottweiler Stadtfest fiel in diesem Jahr noch etwas kleiner aus als in den Jahren vor der Pandemie. Einige Vereine hatten ihre Teilnahme abgesagt, da die Planungsunsicherheit in der Vorbereitungszeit noch zu groß war. Entsprechend waren auch die Besucherzahlen etwas geringer - auch wenn das Fest insgesamt gut besucht war.

Die Stadtverwaltung zieht deshalb auch ein positives Fazit: "Die Stimmung war ausgezeichnet. Das Wetter spielte mit. Wir sehen uns auf einem guten Weg fürs nächste Jahr", sagte Stadtpressesprecher Ralf Hoffmann.

Offenbar mehr auswärtige Besucher in Homburg

Auch im Homburger Rathaus ist man mit dem Maifest zufrieden. Die Besucherzahlen seien ähnlich wie in früheren Jahren gewesen - am Samstagabend etwa hätten vor den drei Bühnen in der Innenstadt insgesamt knapp 3000 Menschen gefeiert.

Was auffällig gewesen sei, so Pressesprecher Jürgen Kruthoff: Auf den Parkplätzen rund um das Festareal habe es vergleichsweise viele Fahrzeuge mit auswärtigem Kennzeichen gegeben. Offenbar seien auch viele Besucher aus der Umgebung gekommen - mehr als in früheren Jahren.

Die Veranstaltungen sind insgesamt friedlich verlaufen, teilte die Polizei auf SR-Anfrage mit. Einen Zwischenfall gab es in Homburg, als am Freitagabend ein 41-Jähriger am Rande des Festes von drei Personen angegriffen und mit einem Messer leicht verletzt wurde.

Livemusik wieder vor großem Publikum

Bei beiden Stadtfesten mit dabei war die saarländische Coverband X-pression. Freitags standen sie in Homburg auf der Bühne, samstags in Ottweiler. Zwei Jahre lang lag die Kulturszene mehr oder minder am Boden - entsprechend groß war die Begeisterung, aber auch die Spannung vor dem Auftritt. "Wir haben uns natürlich extrem gefreut, wieder vor großem Publikum zu spielen", sagte Keyboarder Sandro Kelle dem SR.

Und dabei gehe es nicht nur um das Finanzielle. "Es geht auch um den Spaß an der Musik und die Interaktion mit dem Publikum", sagte Kelle.

"Publikum hat mehr mitgemacht als früher"

Gerade beim Publikum habe die Band nach der langen Zwangspause eine Veränderung festgestellt. "Es standen plötzlich alle Personen vor der Bühne - nicht mehr wie früher nur die eher jüngeren Leute", sagte Kelle. Die Menschen hätten mehr mitgemacht, seien begeisterungsfähiger gewesen. "Sie haben von Beginn an gefeiert."

In Homburg sogar früher als geplant. Eigentlich war der Auftritt dort für 20.00 Uhr geplant - aber schon knapp eine Stunde vorher sei der Platz voll gewesen und die Band habe deshalb auch früher losgelegt.

Jedes Wochenende ein anderes Stadtfest

Für X-Pression geht es am 18. Juni auf dem Spieser Dorffest weiter - und dann folgt bis Mitte August fast jedes Wochenende ein anderes Fest. Dazwischen finden aber schon weitere Stadtfeste im Saarland statt - am kommenden Wochenende zum Beispiel die Eppelborner Pfingstkirmes oder die Woche drauf das Bürgerfest zum 1200-jährigen Jubiläum von Völklingen.

Eine Übersicht mit den größeren Stadtfesten im Saarland gibt es hier.

Mehr zum Thema

Die ersten Feste nach Corona
Hier feiert das Saarland 2022
Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause finden in diesem Jahr endlich wieder größere Feste im Saarland statt - wenn auch zum Teil in kleineren Versionen. Ein Überblick, wo 2022 im Saarland gefeiert wird.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja