Gedenkaktion für die Coronatoten im Saarland. (Foto: BeckerBredel Fotografen Laura Ockenfels und Frank Bredel GbR)

Gedenkveranstaltung für Coronatote im Saarland

  09.04.2021 | 19:36 Uhr

In Saarbrücken ist der fast 1000 Coronatoten im Saarland gedacht worden. Eine private Initiative hat hierfür eine Gedenkstätte auf dem Platz vor der Ludwigskirche in der Landeshauptstadt eingerichtet.

Rund 950 kleine Schiefertafeln wurden im Rahmen der Gedenkinitiative am Freitag aufgestellt - für jeden Coronatoten und jede Coronatote im Saarland eine. Auf rund 100 der Tafeln stehen Name und Sterbedatum von Opfern. Angehörige konnten sie vorab einreichen.

Gedenken an Corona-Tote
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 09.04.2021, Länge: 01:30 Min.]
Gedenken an Corona-Tote

Private Initiative

Die etwa 100 Quadratmeter große Gedenkstätte vor der Saarbrücker Ludwigskirche soll mindestens eine Woche stehen bleiben. Nach Angaben der Organisatoren ist sie ausschließlich privat finanziert worden.

Die Initiatorin Ute Kunsmann sagte, es sei nicht auszuhalten, dass die Toten als Hauptopfer der Pandemie meist nur als Zahlen in der Öffentlichkeit auftauchten. Am Abend fand außerdem eine ökumenische Andacht auf dem Ludwigsplatz statt.

Stand 9. April 2021 sind im Saarland 947 Menschen in Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" am 09.04.2021 im SR Fernsehen berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja