Samuel Yeboah (Foto: SR)

Zentrales Gedenken an Samuel Yeboah

  09.04.2021 | 11:29 Uhr

Bei einem Brandanschlag vor fast 30 Jahren starb Samuel Kofi Yeboah in einer Asylbewerberunterkunft in Saarlouis. Lange war es still um den Fall, angeblich gab es keine Beweise für einen rechtsextremen Hintergrund. Anfang des Jahres kamen die Ermittlungen dann doch wieder ins Rollen, und nun steht auch ein Gedenktag fest.

Fall Yeboah: "Fest beschlossen ist jetzt ein Gedenktag"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Simin Sadeghi/Simone Blaß, 08.04.2021, Länge: 03:56 Min.]
Fall Yeboah: "Fest beschlossen ist jetzt ein Gedenktag"

Zahlreiche Gruppierungen hatten seit der Tat immer wieder Aufklärung und ein zentrales Gedenken gefordert. Letztgenanntem kommt die Stadt jetzt nach intensiver Diskussion nach. Am 19. September jedes Jahres soll es künftig ein Gedenken an Samuel Yeboah geben, begleitet von einem Demokratiecoaching für Jugendliche im Rahmen der Interkulturellen Wochen. Im Gespräch sind außerdem ein Mahnmal und eine Gedenktafel am damaligen Tatort, dem ehemaligen Gasthaus „Weißes Rößl“ an der Saarlouiser Straße 53 in Fraulautern.

Ermittlungen früh eingestellt

Am 19. September 1991 war dort gegen 3.30 Uhr in der Asylbewerberunterkunft ein Feuer ausgebrochen. Im Treppenhaus war unter dem ersten Absatz der hölzernen Treppe ein Brandbeschleuniger entzündet worden. Von den 19 Personen, die im Gebäude schliefen, konnten 16 ins Freie fliehen, nicht aber die drei Bewohner des obersten Stockwerks. Zwei von ihnen sprangen aus dem Fenster und erlitten Knochenbrüche. Samuel Yeboah versuchte offenbar, über das Treppenhaus zu fliehen. Dabei erlitt er schwerste Verbrennungen. Die Feuerwehr fand ihn im Dachgeschoss. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Die Polizei stellte die Ermittlungen bereits nach 11 Monaten ein, ohne Ergebnis. Im Januar 2021 kam dann plötzlich wieder Bewegung in den Fall. Die Bundesanwaltschaft, die die Ermittlungen übernommen hatte, ordnete Hausdurchsuchungen an. Als Tatverdächtiger gilt ein langjähriges Mitglied der Saarlouiser Neonazi-Szene.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 08.04.2021.

Mehr zum Thema

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja