Blaulicht der Polizei (Foto: picture alliance / Friso Gentsch/dpa)

Polizei löst Verlobungs- und Geburtstagsfeier auf

  14.03.2021 | 11:08 Uhr

Die Polizei hat in Weiskirchen-Thailen und in Saarbrücken-St. Johann am Samstag zwei Feiern aufgelöst. In Thailen nahmen zwölf Personen an einer Verlobungsfeier teil und in St. Johann feierten 22 Personen zusammen einen Geburtstag.

Am Samstagnachmittag traf die Polizei nach einem Hinweis aus der Bevölkerung in einer Zweizimmerwohnung in Weiskirchen-Thailen zwölf Personen im Alter zwischen 15 und 43 Jahren an, die Teil einer Verlobungsfeier waren. Die Feiernden trugen laut Polizei vor Ort keinen Mund-Nasen-Schutz und hielten sich an keine Mindestabstände.

Dabei kamen die Teilnehmer nicht nur aus dem Saarland, sondern waren auch aus Solingen und Koblenz angereist. Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung wurden von den Beamten eingeleitet.

Corona-Regeln ignoriert

Am Samstag gegen 23.00 Uhr musste die Polizei in Saarbrücken-St. Johann außerdem eine Geburtstagsparty mit 22 Personen in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses beenden. Auch hier hätten die angetroffenen Personen weder Mund-Nasen-Bedeckung getragen, noch sich an die geltenden Abstands- oder Hygieneregeln gehalten. Von den Beamten wurden auch in diesem Fall entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Teilnehmer eingeleitet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 14.03.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja