Prof. Dr. Roman Petrov (Foto: privat)

Ukrainischer Jurist übernimmt Gastprofessur an Saar-Uni

  17.04.2022 | 13:17 Uhr

Im kommenden Sommersemester ist der Ukrainische Europarechtler Professor Roman Petrov aus Kiew als Europa-Gastprofessor an der Universität des Saarlandes. Der Jurist bietet unter anderem Lehrveranstaltungen zum Verhältnis der Ukraine zur EU an.

Der Rechtswissenschafts-Professor Roman Petrov von der Nationalen Universität in Kiew ist ab dem Sommersemester zu Gast im Saarland. Im Rahmen der Europa-Gastprofessur an der Saar-Uni wird er verschiedene Lehrveranstaltungen anbieten.

Diese beschäftigen sich laut Universität des Saarlandes insbesondere mit dem Verhältnis der EU zu den Staaten der ehemaligen Sowjetunion und der Europäischen Nachbarschaftspolitik. Zudem wird Petrov bei der 3. Saarbrücker Europakonferenz am 12. und 13. Mai einen öffentlichen Vortrag zum Thema Solidarität und Menschenrechte im Kontext der Ost-Partnerschaften halten.

Europa-Gastprofessur seit 2008 an der Saar-Uni

Petrov hat seit 2010 den Jean-Monnet-Lehrstuhl für EU-Recht an der Nationalen Universität Kiew-Mohyla Akademie inne- Seit 2011 ist er zudem Leiter des Jean-Monnet-Exzellenzzentrums für EU-Studien in Kiew. Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte liegen im EU-Recht, Recht der EU-Außenbeziehungen und vielem mehr. Die Saar-Uni hatte ihn bereits vor Beginn des Kriegs in der Ukraine als Gastprofessor ins Saarland eingeladen.

An der Universität des Saarlandes gibt es seit 2008 die Europa-Gastprofessur. Auf Einladung des Clusters für Europaforschung sind jedes Jahr Europaforscherinnen und -forscher zu Gast in Saarbrücken.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja