Die Gewinner des Game Award Saar 2019 (Foto: Florian Possinger/SR)

„Nordlicht“ ist bestes saarländisches Computerspiel

Florian Possinger   19.12.2019 | 21:58 Uhr

Die Landesmedienanstalt hat zum zweiten Mal die besten saarländischen Computerspiele mit dem Game Award Saar ausgezeichnet. Den Hauptpreis erhielt das Point-and-Click-Adventure „Nordlicht“. Insgesamt wurde ein Preisgeld von über 40.000 Euro ausgeschüttet.

Ein kleines Mädchen, ein Meerschweinchen und ihr Papa: Das sind die Protagonisten des Spiels „Nordlicht". Das klassische Point-and-Click-Adventure, eine Art Rätselgeschichte, wurde zum besten Spiel gekürt. Besonders auffällig: die Grafik. Das Spiel sieht aus wie ein aufwendig gemachter Scherenschnitt und macht schon deswegen Spaß.

Video [aktueller bericht, 20.12.2019, Länge: 3:57 Min.]
Preisträger des Game Award Saar 2019

Vier weitere Preisträger

Weitere Preisträger sind die Spiele „Switchy Roads“, ein Puzzlespiel fürs Smartphone, „Lacuna“, ein Text-Adventure, das Autorennspiel „Racing Game“ und ein 3D-Abenteuerspiel mit dem Namen „Skuggor“.

Die Landesmedienanstalt schreibt seit 2018 den Game Award Saar aus, um die kleine aber wachsende Szene an Computerspieleentwicklern im Saarland zu fördern und zu vernetzen. Im kommenden Jahr soll der Award zum dritten Mal vergeben werden. Die Spieleszene und der dafür geschaffene Preis scheinen sich im Saarland zu etablieren.  

Über dieses Thema hat auch die Sendung "aktuell" im SR Fernsehen am 19.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja