Ein leeres Krankenbett steht in einer Intensivstation. (Foto: picture alliance/Jonas Güttler/dpa)

Lebenslange Haftstrafe für früheren Krankenpfleger ist rechtskräftig

  06.07.2022 | 10:37 Uhr

Der sogenannte Todespfleger Daniel B. hat seinen Antrag auf Revision zurückgezogen. Damit bleibt es bei dem Urteil des Landgerichts vom März dieses Jahres. B. muss wegen fünffachen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung lebenslang ins Gefängnis.

Die lebenslange Freiheitsstrafe für einen früheren Krankenpfleger aus dem Saarland ist rechtskräftig. Die Saarbrücker Staatsanwaltschaft hat nach eigenen Angaben ihren Antrag auf Revision zurückgezogen – ebenso wie der Angeklagte selbst.

Der 30-jährige Daniel B. war im März dieses Jahres wegen versuchten Mordes in fünf Fällen und gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe vom Landgericht Saarbrücken verurteilt worden. Zudem darf er nicht mehr in der Pflege oder im Rettungswesen arbeiten.

Nicht verordnete Medikamente verabreicht

Der Verurteilte hatte Patienten in der SHG-Klinik in Völklingen und im Uni-Klinikum Homburg nicht verordnete Medikamente verabreicht. Laut Gericht wollte der Mann sich bei Wiederbelebungsmaßnahmen profilieren.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 06.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja