Fridays for Future in Merzig (Foto: SR)

1300 Teilnehmer bei "Fridays for Future" in Merzig

Diana Kühner-Mert/Onlinefassung: Sandra Schick   22.03.2019 | 12:47 Uhr

Die Schülerbewegung "Fridays for Future" im Saarland hat am Freitag erneut für einen besseren Klimaschutz demonstriert. Bei der Protestaktion in Merzig hatten sich nach Polizeiangaben rund 1300 Teilnehmer eingefunden. Es war bereits die fünfte Klima-Demonstration von Schülern im Saarland.

Interview: Prof. Christian Scholz zur "Fridays for Future"-Bewegung
"Es ist keine überraschende Bewegung"

„Wir streiken bis ihr handelt“. „Es gibt keinen Plan B“. Mit diesen und anderen Sprüchen mahnten Merziger Schüler und auch einige Eltern die Politik, mehr für den Klimaschutz zu tun. Sie forderten beispielsweise einen sofortigen Kohleausstieg - und nicht erst 2038.

Die Redner in Merzig zeigten sich aber durchaus auch selbstkritisch. Jeder, der fürs Klima auf die Straße gehe, müsse selbst aktiver werden. Plastik vermeiden, mit dem Fahrrad fahren, statt sich von den Eltern chauffieren zu lassen, weniger tierische Produkte essen.

Weitere Proteste geplant

Die Proteste sollen weitergehen. Für den April sind Demos in Neunkirchen und Saarlouis geplant. Doch auch mit anderen Aktionen wollen die Organisatoren ihr Anliegen voran bringen. Am 28. März etwa planen sie eine Müllsammelaktion an der Berliner Promenade in Saarbrücken.

Video [aktueller bericht, 22.03.2019, Länge: 2:31 Min.]
Fridays for Future in Merzig

Über dieses Thema hat auch die Rundschau auf SR 3 Saarlandwelle vom 22.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen