Aufschrift auf einem Feuerwehrfahrzeug (Foto: pixabay/495756)

Rettungsgeräte der Feuerwehr Eppelborn gestohlen

  06.10.2020 | 15:46 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag sind Unbekannte in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn eingestiegen und haben Rettungsgeräte im Wert von mehr als 20.000 Euro entwendet. Nach Angaben der Einsatzkräfte haben die Täter gezielt nach Werkzeug gesucht, dass auch für Einbrüche in Häuser missbraucht werden kann.

Die Einbrecher hatten es speziell auf die hydraulischen Rettungsgeräte eines neuen Rüstwagens abgesehen, der erst vor wenigen Tagen in Dienst gestellt worden war, so die Freiwillige Feuerwehr in Eppelborn.

Werkzeug in den falschen Händen

Nach eigenen Angaben seien ein akkubetriebener Hydraulikspreizer, ein Rettungszylinder und eine Rettungsschere verschwunden. Die Werkzeuge schneiden und stemmen sich durch Metall, was bei der Rettung von Menschen aus Unfallwracks lebensrettend ist. "In den falschen Händen jedoch kann man mit Spreizer und Schere auch gewaltsam in Häuser eindringen: Rettungsspreizer und Rettungszylinder können mit einer Drucklast von mehreren Tonnen aufstemmen", teilen die Einsatzkräfte mit.

Noch genügend Geräte vorhanden

Die Einbrecher sollen in der Nacht von Sonntag auf Montag eine Scheibe der Hallentore eingebrannt und sich so Zugang zu den Einsatzfahrzeugen verschafft haben. Dort öffneten die Unbekannten den Geräteraum am Rüstwagen und entnahmen die Rettungsgeräte im Wert von mehr als 20.000 Euro.

"Einsatztaktisch stehen zum Glück weitere hydraulische Rettungsgeräte in der Gemeinde zur Verfügung, so dass die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger weiterhin gewährleistet ist", beruhigt die Freiwillige Feuerwehr Eppelborn. Bürgermeister Andreas Feld zeigte sich nach dem Einbruch schockiert. Er hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 06.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja