Justizia (Foto: Pixabay/WilliamCho)

Freispruch im Prozess um versuchten Mord

Gabor Filipp   26.05.2021 | 18:02 Uhr

Das Landgericht Saarbrücken hat einen 32-jährigen Angeklagten vom Vorwurf des versuchten Mordes an seiner von ihm schwangeren Ex-Lebensgefährtin freigesprochen. Der dreifache Familienvater war beschuldigt worden, im November 2019 in einem Mehrfamilienhaus in Saarlouis-Fraulautern vor der Wohnungstür der Frau Feuer gelegt zu haben, um sie zu töten.

Dem Vorwurf des versuchten Mordes waren vergebliche Versuche des Angeklagten vorangegangen, seine ehemalige Lebensgefährtin auch mit Drohungen zu einer Abtreibung zu bewegen. Das Landgericht Saarbrücken sah nach der Beweisaufnahme keine objektiven Hinweise auf die Täterschaft und gleichzeitig ein Alibi, weil der 32-Jährige sich am Tattag mit seiner Familie in einem belgischen Center Parcs aufgehalten hatte.

Auf Freispruch hatten letztlich außer dem Verteidiger auch die Nebenklage und die Staatsanwaltschaft plädiert.

Über dieses Thema hat auch die SR3-Rundschau vom 26.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja