Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Ein Pferd und zwei Hunde gerettet

  18.07.2018 | 09:10 Uhr

Am Dienstag sind der Homburger Polizei gleich mehrere freilaufende Tiere gemeldet worden. Am Morgen war zunächst ein Pferd auf einer Landstraße unterwegs, am Nachmittag liefen zwei Hunde frei herum. Glücklicherweise konnten die Tiere eingefangen werden, eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer bestand nicht.

Am Dienstagmorgen haben mehrere Autofahrer bei der Polizei ein freilaufendes Pferd auf der Landstraße zwischen Altstadt und Niederbexbach gemeldet worden. Als die Polizisten ankamen, hatten Passanten das Tier aber bereits eingefangen. Da die Eigentümerin des Pferdes zunächst nicht erreicht werden konnte, wurde es in nahegelegenen Stallungen untergebracht.

Am Nachmittag wurden der Homburger Polizei dann zwei freilaufende Hunde in Homburg-Erbach gemeldet. Diese konnten von den Polizisten im Bereich der Paul-Münch-Straße eingefangen werden – und gleich an die Eigentümerin übergeben werden, die gerade eingetroffen war. Nach Angaben der Polizei kam es weder durch das Pferd noch durch die Hunde zu einer konkreten Gefährdung der Verkehrsteilnehmer.

Artikel mit anderen teilen