Schülerin einer vierten Klasse einer Grundschule, gibt während eines selbst durchgeführten Coronatests ihre Speichelprobe in ein Teströhrchen (Foto: picture alliance/dpa | Matthias Balk)

SLLV fordert verstärkt Tests nach den Weihnachtsferien

  28.12.2021 | 15:22 Uhr

Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband fordert, dass an den Schulen nach den Weihnachtsferien verstärkt Tests auf das Coronavirus durchgeführt werden. Die Politik müsse vorausschauend handeln. Erneute Schulschließungen und Wechselunterricht sollten nach Ansicht des Verbands nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden.

Angesichts der aktuellen Coronalage spricht sich der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband (SLLV) für engmaschigere Tests auf das Coronavirus nach den Weihnachtsferien aus. Damit könne das Infektionsgeschehen besser beurteilt und frühzeitig darauf reagiert werden.

Schulschließungen nicht grundsätzlich ausgeschlossen

Von der Politik forderte der Verband ein vorausschauendes und effektives Handeln statt einem "Fahren auf Sicht". Der Gesundheitsschutz habe oberste Priorität. Zwingend erforderliche Schutzmaßnahmen müssten umgesetzt werden.

Dabei sollten auch erneute Schulschließungen oder eine Rückkehr zum Wechselunterricht nach Ansicht des SLLV nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Die Politik solle keine Versprechungen machen, die später revidiert werden müssten, sagte Verbandschefin Michaela Günther.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja