Eine Maschine der SmartLynx Airlines auf dem Flughafen Ensheim (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Weitere Flugausfälle am Airport Saarbrücken

  15.07.2022 | 15:49 Uhr

Am Flughafen Saarbrücken sind erneut Flüge der Fluggesellschaft Smartlynx ausgefallen. Am Freitag konnten sowohl die morgendliche Verbindung nach Mallorca als auch der Rückflug von dort am Vormittag nicht bedient werden, ebenso der Flug nach Heraklion. Auch der abendliche Rückflug wird wohl nicht stattfinden.

Zahlreiche Urlauber sind auch am Freitag wieder auf dem Flughafen in Ensheim sowie in Mallorca gestrandet. Das bestätigte ein Sprecher der Fluggesellschaft Smartlynx dem SR. Am Morgen war die für 6.10 Uhr geplante Flugverbindung von Saarbrücken nach Mallorca ausgefallen, ebenso der Rückflug, der um 11.10 Uhr in Ensheim hätte landen sollen.

Passagiere teilweise umgebucht

Auch der Smartlynx-Flug von Saarbrücken nach Heraklion auf Kreta, geplant für 12.10 Uhr, fiel aus. Er hätte mit der gleichen Maschine stattfinden sollen wie die Flüge von und nach Mallorca. Auch der eigentlich für heute Abend angesetzte Rückflug von Heraklion nach Saarbrücken, geplant für 19.40 Uhr, wurde annulliert.

Wie der Flughafen dem SR mitteilte, konnte ein Teil der Mallorca-Reisenden auf den Eurowings-Flug umgebucht werden, der um 17.20 Uhr starten soll. Die übrigen Fluggäste seien heimgefahren, nachdem sie von Smartlynx über den Ausfall informiert worden waren. Der Flughafen habe den Passagieren Gutscheine übergeben.

Smartlynx-Flüge mit Problemen

Zur Begründung für den neuerlichen Ausfall teilte Smartlynx auf SR-Anfrage mit, es habe bei der Fluggesellschaft einen Mangel an Maschinen gegeben. Die Auslieferung mehrerer Flugzeuge habe sich verzögert, zudem fehle es an Ersatzteilen. Auch Versuche, Ersatzmaschinen zu organisieren, blieben demnach bislang ohne Erfolg.

Der Unternehmenssprecher sagte weiter, diese Probleme werde es in diesem Jahr in der gesamten Branche immer wieder geben. Er hoffe aber, dass sie bei Smartlynx bis zum kommenden Jahr behoben werden können.

Schon im Juni hatte es mehrfach Probleme mit Smartlynx-Flügen von und nach Ensheim gegeben. Ein Flug von Saarbrücken nach Gran Canaria vor fünf Wochen konnte erst mit 13 Stunden Verspätung starten, weil es Verzögerungen durch einer länger dauernden Routine-Kontrolle gab. Anderthalb Wochen später hingen Urlauber auf Mallorca und Teneriffa fest, weil ein Pilot sich krank gemeldet hatte und es dauerte, bis Ersatz zur Verfügung stand.

Ratgeber "Gut zu wissen"
Ärger mit dem Urlaubsflieger: die Rechte als Fluggast
Immer wieder kommt es in diesem Sommer zu Flugausfällen und Verspätungen. Passagiere müssen das nicht einfach so hinnehmen. Ein Blick in die Fluggastrechte kann weiterhelfen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 15.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja