Flughafen Saarbrücken-Ensheim (Foto: Pressefoto SHS Strukturholding Saar)

Doch keine Ausspähversuche an Flughäfen

  21.12.2018 | 18:21 Uhr

Vermeintliche Ausspähversuche haben an den Flughäfen in Baden-Württemberg sowie an den Airports Hahn und Saarbrücken zu verschärften Sicherheitsvorkehrungen geführt. Anhaltspunkte für Anschläge fanden die Ermittler der Bundespolizei jedoch nicht.

Am Morgen hatten Beamte mehrere Wohnungen in Baden-Württemberg und in Aachen durchsucht. Hintergrund waren Hinweise aus Frankreich und Marokko, wonach der Stuttgarter Flughafen ausgespäht worden sei. Von den zunächst verdächtigten Personen geht jedoch keine Gefahr aus.

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten vom 21.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen