Flughafen Saarbrücken-Ensheim (Foto: Pressefoto SHS Strukturholding Saar)

Nebel sorgte für Flugausfälle in Saarbrücken

Thomas Braun   16.11.2018 | 06:32 Uhr

Aufgrund dichten Nebels sind am Mittwoch und Donnerstag mehrere Flüge am Saarbrücker Flughafen ausgefallen. Auch im Verlauf des Tages gab es Probleme mit einzelnen Verbindungen.

Bei dichtem Nebel ist der Flughafen in Saarbrücken machtlos: Starts und Landungen sind dann dort in der Regel nicht mehr möglich, die Entscheidung darüber liegt letztlich beim Piloten. Bereits am Mittwochabend mussten die Luxair-Flüge aus Hamburg und Berlin umgeleitet werden. Die Berliner Maschine konnte nicht einmal in Luxemburg landen, sondern flog nach Köln/Bonn weiter.

Am Donnerstagmorgen waren die Luxair-Flüge nach Hamburg und Berlin, sowie die bmi-Maschine nach München betroffen. Auch die entsprechenden Rückflüge wurden annulliert. Am Mittag musste eine Maschine aus Berlin nach Köln umgeleitet und die Fluggäste per Bus-Shuttle ins Saarland transportiert werden. In der Folge musste auch der Flug Saarbrücken-Berlin annulliert werden.

Das hat auch Auswirkungen auf den Flugplan am Freitag. Der für 6.50 Uhr geplante Flug nach Berlin findet ebenfalls nicht statt.

Aktuelle Fluginfos in der App

Um sich generell über mögliche Flugausfälle zu informieren, rät der Flughafen, den aktuellen Flugstatus über die Anzeige in der App oder auf der Internetseite zu beobachten oder sich direkt an die Airline zu wenden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 15.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen