Handschellen hinter dem Rücken (Symbolfoto) (Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka)

Flüchtiger Einbrecher nach knapp einem Jahr gefasst

  18.10.2021 | 15:20 Uhr

Zielfahnder haben am vergangenen Samstag einen flüchtigen Einbrecher auf einem Campingplatz in Eppelborn-Dirmingen festgenommen. Monatelang war der Mann immer wieder entwischt. Er war seit Ende 2020 untergetaucht, um seiner Haftstrafe zu entgehen.

Schon Ende 2020 hätte ein 30-jähriger Saarländer eine zweijährige Haftstrafe wegen Drogendelikten und Einbrüchen antreten sollen. Der Mann tauchte damals aber unter.

Im Laufe seiner mehrmonatigen Flucht kam der Mann immer wieder bei Freunden und Familienmitgliedern unter und konnte sich so vor der Polizei versteckt halten. Mehrmals spürten die Beamten ihn während dieser Zeit auf. Er schaffte es aber immer wieder, zu entkommen.
Nach einem Hinweis gelang es den Ermittlern schließlich, den Mann auf einem Campingplatz in Eppelborn-Dirmingen aufzuspüren.

Festnahme im Gebüsch

Als der Gesuchte die Beamten bemerkte, flüchtete er über das unübersichtliche Campingplatzgelände in Richtung umliegender Felder und Wälder. Nach umfangreicher Suche in dem unwegsamen Gelände entdeckte ein Beamter den Mann in einem Gebüsch. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja